Magnetfeldtherapie bei R2comSPORT in Neu-Isenburg

Professionell. Erprobt. Erfahren.

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist eine instrumentelle physikalische Therapie, die die Zellen des Körpers über
elektromagnetische Impulse beeinflusst. Das Gerät arbeitet dabei mit gepulsten oder statischen
Magnetfelder unterschiedlicher Intensität und Frequenz und stimuliert die elektrisch geladenen
Teilchen in der Zelle, wodurch die Durchlässigkeit der Zellmembran gesteigert werden soll. Dadurch
fördert es den Stoffwechsel, die Sauerstoffversorgung und die Durchblutung des Gewebes. Außerdem
fördert es die Zellaktivität.
Die Einsatzgebiete sind vielfältig, insbesondere bei knöchernen und muskulären Erkrankungen des
Bewegungsapparates eignet sich die Magnetfeldtherapie, da Sie beispielsweise die Heilungsprozesse
bei Knochenbrüchen oder die Regeneration von Muskelverletzungen fördern kann. Sie kann aber auch
zur Verbesserung der Wundheilung, bei degenerativen Erkrankungen wie bspw. Arthrose,
Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises, zur Hemmung von Entzündungen und zur
Schmerzlinderung eingesetzt werden.

Die Behandlung findet im Sitzen oder Liegen statt. Entweder
liegt der Patient auf einer Magnetfeldmatte oder er legt das betroffene Körperteil in eine kleine Röhre
oder aber eine Spule über dem Behandlungsgebiet appliziert. Die Behandlung ist völlig schmerzlos,
manche Patienten empfinden ein Kribbeln oder Wärme, bzw. eine Muskelkontraktion (SIS).
Kontraindikationen für eine Magnetfeldtherapie können je nach Anwendungsgebiet unterschiedlich
sein und sind unter anderem Schwangerschaften, Herzschrittmacher, Infektionserkrankungen und
Epilepsie.

Noch Fragen?

Unser FAQ könnte Ihnen bei Ihren Fragen helfen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit uns direkt zu kontaktieren.