Laktatleistungsdiagnostik bei R2comSPORT in Neu-Isenburg

Professionell. Erprobt. Erfahren.

Laktatleistungsdiagnostik

Die Laktatleistungsdiagnostik ist ein wesentliches Instrument zur Bewertung der körperlichen
Leistungsfähigkeit von Sportlern. Durch die Messung von Laktat im Blut während körperlicher
Belastung bietet sie wertvolle Informationen über die aerobe und anaerobe Leistungsfähigkeit.
Daraus resultierend werden die Daten zur individuellen Trainingssteuerung herangezogen, um
eine gezielte Leistungsverbesserung zu erreichen.

Was ist Laktatleistungsdiagnostik?

Die Laktatleistungsdiagnostik ist ein Testverfahren, das die Konzentration von Laktat im Blut
misst, während eine Person körperlich ausbelastet wird. Laktat ist ein Stoffwechselprodukt, das
bei intensiver körperlicher Anstrengung vermehrt produziert wird. Die Analyse der
Laktatkonzentration gibt Aufschluss über die Schwelle, bei der der Körper von einer aeroben
zu einer anaeroben Energiebereitstellung wechselt.

Durchführung der Laktatleistungsdiagnostik

Der Test wird auf einem Laufband, einem Fahrradergometer oder anderen Ausdauergeräten
durchgeführt. Die Belastung (z. B. Laufgeschwindigkeit oder Watt) wird stufenweise erhöht,
während regelmäßig Blutproben entnommen und auf ihren Laktatgehalt hin analysiert werden.
Anhand dieser Daten können die individuelle aerobe und anaerobe Schwelle sowie die
maximale Laktatkonzentration bestimmt werden.

Anwendungsbereiche der Laktatleistungsdiagnostik

– Trainingssteuerung: Durch die Bestimmung der individuellen Belastungsgrenzen kann das
Training für Athleten optimal gesteuert und angepasst werden.
– Leistungsverbesserung: Die Diagnostik dient als Grundlage zur Entwicklung effektiverer
Trainingsprogramme zur Steigerung der Ausdauer und Leistungsfähigkeit.
– Ermittlung von Leistungsbereichen: Sie ermöglicht die Einteilung von Trainingsbereichen
(km/h, Watt oder Puls) entsprechend der individuellen Leistungsfähigkeit.

Vorteile der Laktatleistungsdiagnostik

– Präzise Trainingssteuerung: Die Bestimmung von individuellen Leistungsbereichen
unterstützt die gezielte Anpassung von Trainingsplänen an das gewünschte Ziel.
– Objektive Messung: Die Laktatwerte liefern objektive Daten zur Bewertung der körperlichen
Leistungsfähigkeit.
– Optimierung der Leistung: Durch die Identifizierung von Schwachstellen können gezieltere
Trainingsansätze entwickelt werden, um die Leistung langfristig zu steigern.

Noch Fragen?

Unser FAQ könnte Ihnen bei Ihren Fragen helfen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit uns direkt zu kontaktieren.