Manuelle Lymph­drainage (MLD) bei R2comSPORT in Neu-Isenburg

Professionell. Erprobt. Erfahren.

Manuelle Lymphdrainage (MLD)

Die manuelle Lymphdrainage ist eine spezialisierte Technik der physikalischen Therapie, welche die
Lymphzirkulation des gesamten Körpers unterstützt. Das Lymphsystem ist wichtig für den Abtransport
von Gewebeflüssigkeit, Toxinen und Abfallprodukten aus dem Körper.
Bei der manuellen Lymphdrainage verwendet der Therapeut sanfte, kreisende und pumpende
Bewegungen, um eine Sogwirkung zu erzeugen und die Lymphflüssigkeit zu „drainieren“ also aus dem
Gewebe ab zu transportieren. Dies wird durch andere Techniken unterstützt, bei der entfernter
gelegene Lymphknoten aktiviert werden. Dies wären im Arm bspw die Lymphknoten in der
Achselhöhle, bei Ödemen in den Beinen die Leistenlymphknoten. Zusätzlich kann mithilfe der
Bauchtiefbehandlung die Cysterna Chyli aktiviert werden, die ein Sammelbecken für die gesamte
Lymphe der unteren Extremität darstellt. Zielgebiet ist das venöse System über die rechte bzw. linke
obere Hohlvene. Hier wird die eiweißreiche Flüssigkeit dem venösen System zugeführt. Dies kann noch
über, sanfte Druck- und Zugtechniken, aktive Bewegungen des Patienten oder spezielle Atemtechniken
unterstützt werden.
Diese Techniken wirken in ihrer Gesamtheit entstauend auf das Zielgewebe und werden häufig bei der
Behandlung von Lymphödemen, wie Sie beispielsweise nach Operationen oder in Folge von Traumata
entstehen können eingesetzt. Zudem kann Sie bei bestimmten Erkrankungen des Lymphgefäßsystems,
bei chronischen Lipödemen, lokalen Entzündungen oder zur Förderung der allgemeinen Entgiftung und
Entspannung angewendet werden.
Das Ziel der Lymphdrainage ist es, durch diese Techniken den Druck im Gewebe und somit Schmerzen
zu reduzieren, die Beweglichkeit der betroffenen Gelenke zu verbessern und die Heilung zu
beschleunigen.

Noch Fragen?

Unser FAQ könnte Ihnen bei Ihren Fragen helfen. Alternativ haben Sie die Möglichkeit uns direkt zu kontaktieren.